-- WEBONDISK OK --

09201 Qualitätssicherung in der Pflege im Zeichen des soziodemografischen Wandels

Die Frage der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen im Allgemeinen und im Bereich der Pflege im Besonderen wird von den bekannten Auswirkungen des soziodemografischen Wandels massiv beeinflusst (siehe hierzu auch [1] und [2]).

Der Beitrag beschreibt die aktuelle Personal- und Belastungssituation im Pflegebereich und verdeutlicht, wie immens die Auswirkungen des soziodemografischen Wandels vor dem Hintergrund der spezifischen körperlichen und psychischen Belastungen in den Pflegeberufen sein werden.

Die unterschiedlichen Belastungs- und Beanspruchungsfaktoren in den Pflegeberufen werden dargestellt. Nicht nur Merkmale der Arbeit selbst, auch strukturelle Faktoren, organisatorische Sachzwänge sowie Persönlichkeitsmerkmale der Pflegenden führen zu einem Belastungsportfolio, auf das multifaktoriell reagiert werden muss.

Schließlich werden vielfältige Möglichkeiten aufgeführt, um Belastungen in der Pflege angemessen und effektiv zu begegnen. So kann einerseits der Arbeitsplatz Pflege attraktiver gemacht werden, andererseits lassen sich aber auch bestehende Personalressourcen erhalten und dazu befähigen, auch langfristig im Pflegebereich tätig sein zu können.

Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels Praxis Pflegemanagement. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.